Messi  -  Vermüllungs- oder Diogenes-Syndrom
Tierhortung  -  Verwahrlosung
HOME
LEISTUNGEN
KOSTEN
KONTAKT
ZIELGRUPPE
Image1_breit
Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten die technischen, beruflichen und persönlichen Anforderungen der Gesellschaft zu erfüllen. Körperliche und psychische Erkrankungen sind Folgen davon. Soziale Isolation, gekoppelt mit Suchtverhalten nimmt zu.

Einem nicht unbeachtlichen Teil der Betroffenen droht die
Verwahrlosung.
 
Verwahrlosung ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Formen des Abgleitens in einen ungeordneten, chaotischen Zustand von welchem
 Menschen aller Altersstufen und Schichten betroffen sein können.
 
Verwahrlosung kann sich sowohl nach aussen als auch nach innen richten. Sie äussert sich im ersteren Fall durch eine Vernachlässigung des persönlichen Wohn-, Berufs- und Beziehungs- umfeldes sowie des äusseren Erscheinungsbildes, im zweiten Fall durch einen Verlust des psychischen Antriebs, der Motivationen, des Selbsterhaltungswillens und der Fähigkeit zu zielgerichteter Aufgabenbewältigung.
 
Nicht selten geht eine Verwahrlosung soweit, dass öffentliche Institutionen wie die Polizei, Sozialdienste, Regierungsstatthalterämter und Vormundschaftsbehörden eingreifen und einschneidende Massnahmen verfügen, bis hin zu Exmissionen und Heim-Platzierungen.
logo_1_blank
Zielgruppe
·Jugendliche, sowie Erwachsene ohne Altersobergrenze  in eigenen Wohnungen
Ziele
·Wohnkompetenzen erarbeiten und erhalten
·Jungen Erwachsenen die Verantwortung rund ums Wohnen vermitteln
·Obdachlosigkeit abwenden
·Verwahrlosung von Mensch und Wohnraum verhindern
·Betreutes Wohnen hinauszögern oder verhindern
Leistungen
·Bedarfsgerechte Zielvereinbarungen mit Klienten und Zuweisenden

·Klienten aktiv und ressourcenorientiert betreuen
·Tragfähige Lösungen zur Haushaltführung erarbeiten
·Berichte an die zuweisende Stelle erstatten
·Regelmässige Standortgespräche
Zusatzleistungen
·Umzüge vorbereiten, Anleitungen und Begleitung beim Entsorgen und Packen
·Individuelle Leistungen nach Absprache und Auftragserteilung der zuweisenden Stelle
·Wohnfähigkeit abklären und Bericht erstatten
Voraussetzungen
·Auftrag von zuweisender Stelle oder Arzt
·Vorhandene Kostengutsprache / Selbstzahler auf Vertragsbasis

·Zeitlich befristeter Vertrag
·Eintrittsgespräch und Zielfestlegung
logo_1_blank
logo_1_blank